Challenge #7 - Breathe

Da gibt es eine Beziehung zwischen dem Thema und den Schwierigkeiten, ein Bild dafür zu finden. Mit dem lockeren Atmen habe ich es wirklich nicht - zu viel Stress, zuviel Hektik, zu viel Nachdenken. Und so wirkt mein Tangle auf mich ziemlich "verblubbert", gefangen, eingegrenzt und unentschieden zwischen Ein- und Aus.

Kommentare:

  1. Liebe Gabriele,

    mir war das Thema von vornherein zu abstrakt...hätte aber sicher und vllt. und evtl. noch was gefunden, wenn mich die Flut realer Negativ-Ereignisse in dieser Woche nicht massiv überrollt hätte. Habe den Kopf nicht frei zum tanglen.Ich finde Dein´s aber doch recht gut gelungen---Atmen macht den Brustkorb "rund", das paßt schon!!

    AntwortenLöschen
  2. Anne, mir ging das ebenso, aber ich wollte gerne "dran" bleiben. Ich hätte das Teil auch zu einem anderen Thema nehmen können. Ich hoffe, es läuft bald besser für Dich.

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das finde ich toll! Die Spiralen haben so etwas wunderbar Zentriertes und Beruhigendes. Wie der beständige Atem, der ein- und ausströmt, der einen immer wieder an den vermeintlich selben Punkt bringt, wie beim vorangegangenem Atemzug – und doch ist es ein anderer. Wie in einer Spirale…
    Relax!

    AntwortenLöschen
  4. @ Gabriele

    Dran bleiben ist bei mir grade gar nicht....technisch vllt. möglich, mental nicht. Schlage mich mit einem völlig ignorantem Vermieter und auch nunmehr Anwalt durchs Leben, nachdem meine Wohnung am letzten Samstag generalgeflutet wurde (Wasserrohrbruch), in dem Haus in dem ich wohne so ne Art wöchentliches Roulette: wen treffen die total maroden Leitungen diesmal. Tja und nun war ich dran. Ich hab weniger mit der Tatsache des Havariefalls zu tun, als viel mehr mit dem mentalen Verarbeiten des Umgangs von Menschen miteinander. Aber: NOCH bin ich ein positiv denkender Mensch.

    AntwortenLöschen
  5. Phuuuuh, das klingt heftig. Wasser im Haus ist an sich schon kein Spaß. Vielleicht hast Du's mitbekommen: wir arbeiten gerade bautechnisch die Folgen des August-Hochwassers auf - das aber nur im Geschäft, nicht in der Wohnung. Dann auch noch mit "lieben Mitmenschen" zu tun zu haben ist wirklich schlimm. Halt die Ohren steif und ich hoffe, Du findest Verbündete.

    AntwortenLöschen
  6. The center part is soft and calm, expanding slowly as we should breathe. The outer part is hard but the center is moving and breathing. well done!

    AntwortenLöschen